App-Einsatz im Zähler- und Messwesen: Turnusablesung

Mit einem mobilen Gerät wie Smartphone oder Tablet können ihre Mitarbeiter betriebssystemunabhängig und bequem die Ablesungen durchführen. Die progressive Web App wird dabei mittels URL aufgerufen und kann auch offline genutzt werden.

Durchzuführende Ableseaufträge werden den Mitarbeitern vorab im SAP zugeteilt. Der Mitarbeiter ruft seine Ableseaufträge übersichtlich und nach individueller Filterung (z.B. nach Personen oder Straßen) mit dem jeweiligen Ablesestatus ab. Eine Vorgruppierung der Ableseobjekte kann in der App nach bestimmten Kriterien (z.B. nach Ortsteilen) durch den Ableser selbst vorgenommen werden.

Die abzulesenden Objekte können in einer Navigations-App dargestellt werden, um eine Übersicht der Standorte der einzelnen Anschlussobjekte zu erhalten.

Bei der eigentlichen Zählerstandserfassung kann der Mitarbeiter entweder die Ablesedaten lokal auf dem Gerät speichern oder diese mittels direkter SAP-Anbindung und Live-Synchronisation in das SAP übertragen. Ein Foto des Zählers kann ebenfalls mit der App erfasst werden. Dieses wird in das Archiv mit SAP-Anschluss übertragen und mit der Marktlokation im SAP verknüpft werden.

Bei der Eingabe des Zählerstandes erfolgt automatisch eine Plausibilitätsprüfung gemäß der SAP IS-U Vorgaben. Ablese- und Übertragungsfehler sind in der APP durch verschiedenfarbige Anzeigen erkennbar und können dann im SAP als EMMA-Case (Klärfall) bearbeitet werden.

Die Benutzer können mit verschiedenen Berechtigungskonzepten ausgestattet und unkompliziert verwaltet werden. In Planung ist eine App für den Gerätewechsel sowie weitere Features der Metering-App wie z.B. Adhoc-Ablesung, Status-Abfrage, SAP Ablesereihenfolge, kundenspezifische Einstellungensoptionen.

Gerne stellen wir Ihnen unsere aPP Metering detaillierter vor. Herr Hemeyer (05241/9463-53, Hemeyermail@aovweb.de ) steht Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Zum Seitenanfang